Manhattan aus der Luft im Hintergrund, 7 New York Tipps Schriftzug im Vordergrund

7 Tage, 7 New York Tipps

Wir waren sieben Tage in New York unterwegs. In diesem Blogpost möchten wir euch sieben Tipps/Hinweise zu Dingen, die uns besonders auffielen, geben. Darüber hinaus gibt es noch ein paar hilfreiche Links zu weiteren Blogs mit Tipps zu eurem Big Apple-Besuch. Starten wir mit unseren sieben New York Tipps:

Wo sollte man im Flieger sitzen?

Wenn ihr aus Deutschland (vermutlich auch aus Amsterdam, London oder Paris) startend in Newark landen solltet, dann sucht euch nach Möglichkeit einen Platz auf der linken Seite im Flugzeug. Aufgrund der Flugroute habt ihr bereits beim Landeanflug einen tollen Blick auf die Skyline von Manhattan. Besonders cool ist es natürlich, wenn ihr im Dunkeln landet.

Transportmöglichkeiten

U-Bahn oder Taxi fahren?

Wir haben oft gehört, dass U-Bahn fahren in New York kompliziert sein soll. Tatsächlich fanden wir es ziemlich einfach. Ihr müsst nur die passende Linie kennen und wissen, ob es Richtung Uptown oder Richtung Downtown gehen soll. Zwischendurch fahren Expresszüge, die nicht überall halten, aber das ist eher selten und ihr erkennt es früh genug außen am Zug. Probiert es einfach aus!

Mit dem Taxi sind wir nicht gefahren, aber mit Uber. Dafür benötigt ihr nur die Uber-App. Mit ihr könnt ihr euch einen Fahrer, der sich gerade in eurer Nähe befindet, aussuchen und buchen. Wir haben allerdings für eine etwa 8 km lange Strecke über eine Stunde mit dem Auto gebraucht – Traffic Jam! Unsere klare Empfehlung: Nehmt lieber so oft es geht die U-Bahn!

U-Bahn Ticket

In den U-Bahn Stationen könnt ihr eine Flatratekarte (7-day unlimited) für 31 Dollar von der MTA kaufen. Mit dieser könnt ihr 7 Tage lang so viel fahren, wie ihr möchtet. Wir wollten unsere Karte im Grand Central Terminal kaufen, doch aufgepasst: Nicht an jedem Automaten gibt es diese Karte. Lasst euch davon nicht in die Irre führen: Die richtigen Automaten stehen auf der unteren Ebene. Am Automaten werdet ihr nach eurer Postleitzahl (Zip-Code) gefragt: Gebt einfach 0000 ein.

Wenn ihr nur ein paar Mal mit der U-Bahn fahren wollt, lohnt sich eher eine Prepaid Metro Karte, die mit Guthaben aufgeladen wird und bei der jede Fahrt einzeln berechnet wird.

Wann ist in New York „wenig“ los?

Wir empfehlen euch möglichst früh aufzustehen! Durch den kleinen Jetlag waren wir immer zeitig wach und bereits um 09:00 Uhr unterwegs. Es ist noch recht ruhig um diese Zeit und ihr könnt New York relativ entspannt entdecken. Ab ca. 10:30 Uhr geht dann der Großstadt-Trubel so richtig los.

FERNWESEN und das verlorene Thermostat

In New York wird im Winter ziemlich viel geheizt. So kamen wir vom kalten New York in eine gefühlt 30°C warme Wohnung. Wir durchforsteten sofort die gesamte Wohnung – wirklich jede Ecke – nach Thermostaten. Sie schienen alle verloren zu sein. Später teilte uns unser Host mit, dass die Heizung zentral gesteuert wird. Wir konnten die Temperatur gar nicht selber regeln…

Die Vermieter wollen sich so davor schützen, dass evtl. zu wenig geheizt wird (Schimmelgefahr!). Die einzige Lösung für unser Problem war es also das Fenster zu öffnen – äußerst verschwenderisch. Verschwendet also nicht auch noch eure Zeit mit der Suche nach Thermostaten…

Bei New York City and Me dreht sich ein ganzer Artikel um die Suche nach dem verlorenen Thermostat. Ein bisschen erkennen wir uns da wieder.

Sollte man sich einen New York Pass kaufen?

Wir können es empfehlen. Es kommt aber darauf an, was ihr sehen bzw. besuchen möchtet. Wir haben uns für einen „Build-your-own Explorer Pass“ entschieden, da wir einen Helikopterflug machen wollten und diesen über den Pass buchen konnten. Zusätzlich haben wir noch 3 weitere Attraktionen gebucht: Empire State Building, Top Of The Rock und das 9/11 Tribute Center.

Big Apple Greeter

Wenn ihr Interesse habt, dass ein waschechter New Yorker euch einen Teil seiner Stadt zeigt, meldet euch früh genug bei den Big Apple Greetern an. Vielleicht bekommt ihr die Chance ein paar tolle Stunden mit einem New Yorker Bürger zu verbringen und exklusive Einblicke in seine Lieblingsplätze zu bekommen.

Ihr könnt bei der Anmeldung drei der fünf New Yorker Bezirke als Wunsch für eine Führung angeben – wir entschieden uns für Manhattan, Brooklyn und Queens. Es hat bei uns aber leider nicht geklappt, obwohl wir uns wirklich sehr früh dort angemeldet haben (etwa 2 1/2 Monate vorher). Also meldet euch bei Interesse schnell an!

New York Tipps in anderen Blogs

Noch mehr ausführliche New York Tipps:

  • Ob und wieso sich der New York Pass für euch lohnt, erfahrt ihr hier bei AI SEE THE WORLD. Zudem gibt Saskia euch auf ihrem Blog noch viele weitere USA-Tipps.
  • Jessica von Yummy Travel bietet euch, neben vielen anderen Tipps, sehr viel Wissenswertes zur New Yorker Subway. Hier kommt ihr zu ihrem Artikel.
  • Eine tolle Seite rund um New York ist Loving New York. Sabrina, Steffen und Tino zeigen euch auf ihrer Seite alle Facetten New Yorks und bieten wirklich tolle Tipps für euren Besuch im Big Apple.
  • Seid ihr auf der Suche nach Insidertipps? Dann schaut mal hier bei Kathrin von Viel Unterwegs vorbei.

Was habt ihr noch für New York Tipps? Hinterlasst uns einen Kommentar oder schreibt uns über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf eure Ergänzungen und euer Feedback!