Das Schild am Bahnsteig mit der Aufschrift 9 3/4.

2 Muggel in Hogwarts – Harry Potter Studio-Tour

Obwohl Julia und ich Muggel sind, haben wir uns mutig auf die Spuren von Harry Potter gemacht und besuchten die Warner Bros. Studios in Laevesden, London. Ich kann vorweg nehmen: Die Studio-Tour ist tatsächlich zauberhaft! Wir werden versuchen euch hier einen kleinen Einblick in die große Welt rund um Hogwarts zu liefern und hoffentlich nicht zu viel zu verraten.

Tickets

Tickets könnt ihr lediglich online im Voraus bestellen. Hierdurch ist gewährleistet, dass die Studios immer gut ausgelastet aber nie überfüllt sind. Gleichzeitig bucht man sich ein Zeitfenster für seinen Eintritt, dadurch werden Wartezeiten verkürzt und es kann ein sehr entspannter Aufenthalt garantiert werden.

Die Tickets für Erwachsene kosten £ 37,00, für Kinder £ 29,00. Ihr könnt aber auch Familien- und Gruppentickets erwerben. Schaut einfach auf der Studio-Homepage nach dem besten Angebot für euch.

Anreise

Von London aus erreicht ihr die Studios sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ihr fahrt einfach mit der U-Bahn bis London Euston und könnt von dort mit der Midland Railway weiter bis Watford Junction fahren – alles mit der Oyster Card, sofern ihr sie habt. Die Fahrt dauert von Euston aus ungefähr 20 Minuten. Ab Watford Junction fährt ein Shuttle-Bus, der euch in 15 Minuten direkt zu den Warner Bros. Studios bringt. Für die Hin- und Rückfahrt im Shuttle-Bus benötigt ihr lediglich euer Ticket oder die Buchungsbestätigung und £ 2,00.

Plant für die Anreise genug Zeit ein, da ihr 20 Minuten vor eurem Termin in den Studios sein sollt. Genauere Informationen zur Anreise erhaltet ihr aber auch auf direkt auf den Seiten der Warner Bros. Studios (hier!).

Die Warner Bros. Studios

Von außen wirken die Studios auf den ersten Blick ein wenig unscheinbar und klein. Aber man wird schnell vom Gegenteil überzeugt!

An den Außenschaltern bekommt ihr eure Tickets, wenn ihr diese nicht per Post erhalten habt, gegen Vorlage eurer Buchungsbestätigung. Nach einem kurzen Sicherheitscheck dürft ihr die Eingangshalle der Warner Bros Studios betreten.

Zur Winterzeit lauft ihr direkt auf den großen, schneebedeckten Weihnachtsbaum in der Eingangshalle zu. Daneben könnt ihr hier eure Jacken und Mäntel an der Garderobe abgeben und bekommt eure Audio-Guides, sofern ihr diese dazu gebucht habt. Solltet ihr noch ein wenig Zeit haben, bevor eure Tour startet und ihr schon alle Bilder der Schaubilder an den Wänden betrachtet habt, könnt ihr noch einen Kaffee bei Starbucks oder im Studio-Café trinken. Im Studio-Café erhaltet ihr zudem Frühstück sowie ein Mittags- und Nachmittagsmenü.

Und wenn ihr weder hungrig noch durstig seid, schaut euch doch vor der Tour schon im Shop um und steigert die Neugier und Vorfreude dadurch vielleicht noch ein wenig. Die Chance auf einen Snack und ein Butterbier habt ihr später noch auf dem Studio-Gelände.

Die Studio-Tour

Bereits in der Warteschlange vor dem Start könnt ihr einen ersten hautnahen Einblick in die von Joanne K. Rowling geschaffene Zauberwelt erhalten. Ihr lauft nämlich direkt an Harrys ehemaligem „Zimmer“ unter der Treppe der Dursleys vorbei, bevor sich die Türen zur Tour für euch öffnen.

Zunächst sammelt ihr euch in kleinem Raum und werdet noch ein wenig eingestimmt, bevor es ins Kino geht. Hier werdet ihr mit herzlichen Worten von Harry, Ron und Hermine begrüßt, die euch auf der Leinwand ein wenig aus ihrer Zeit in der Welt der Zauberer erzählen. Ihr könnt jetzt schon kaum noch abwarten, endlich die ganzen Sets und Ausstellungsstücke zu sehen und wenn es dann endlich so weit ist, gelangt ihr zunächst in die…

Große Halle

Unsere Augen sind so riesig geworden! Wir standen mitten in der Großen Halle! An den Wänden waren Tische aufgestellt, es war festlich dekoriert und Weihnachtsbäume standen auf den Tischen. Am Lehrertisch waren die Gewänder aller Lehrer aus Hogwarts ausgestellt. Die Uniformen der Schüler aus den einzelnen Häusern sind ebenfalls hier zu sehen.

Lasst euch von der Atmosphäre packen und taucht ein in die Welt der Magie!

Einzelne Zimmer

Im Anschluss an die Große Halle wird es genauso magisch und spannend bleiben. Ihr kommt an einer lodernden Feuerstelle und am Feuerkelch vorbei, könnt alle Zauberstäbe der Zauberer, Hexen und Todesser betrachten. Wenn ihr einen Audio-Guide gemietet habt, erfahrt ihr noch sehr interessante Hintergrundinfos und könnt auch kleine Videos ergänzend zur Ausstellung ansehen (absolut zu empfehlen!).

Ihr bekommt den Jungenschlafsaal und das Gemeinschaftszimmer Gryffindors zu sehen, Dumbledores Büro, Hagrids Hütte, die Küche der Weasleys und Snapes Klassenzimmer in dem er „Zaubertränke“ lehrt. Alles was ihr seht, sind original Requisiten und Kulissen, die genau so im Film verwendet wurden. Verblüffend sind auch die Effekte. Nicht alle Tricks sind digital in die Filme eingefügt worden. Karotten werden z.B. mechanisch geschnitten, Deckel von Pokalen bewegen sich und ein Löffel rührt wie von Zauberhand den frisch gebrauten Trank um – alles mechanisch.

Es kommt einem dennoch eher magisch vor!

Ritt auf dem Besen

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auf einem mechanischen Besen einen Ritt vor dem Greenscreen vollführen. Von dieser wilden Reise könnt ihr im Anschluss ein Foto oder eine DVD kaufen – natürlich mit bereits montiertem Hintergrund. Eine klasse Erinnerung aber leider sind die Schlangen hier recht lang und die Preise doch eher hoch. So kostet das Foto £ 14,00 und die DVD £ 25,00.

Naja, wir ließen den Spaß und machten uns weiter auf den Weg durch diese wunderbare Zauberwelt.

Hogwarts Express

Das Gleis 9 3/4 und der Hogwarts Express dürfen in dieser Ausstellung natürlich nicht fehlen. Seit Anfang 2015 ist die Original-Lok, die Olton Hall zu bestaunen. Macht ein Foto am Gleis 9 3/4 wie ihr durch die Wand verschwindet und schaut euch dann im Hogwarts-Express um. Ihr werdet begeistert sein! Lauft durch den Waggon, schaut in die einzelnen Abteile und seid gespannt was ihr entdeckt.

Hier habt ihr gleichzeitig die Möglichkeit Souvenirs und Andenken rund um den Hogwarty-Express und Gleis 9 3/4 zu kaufen.

Außensets

Nachdem ihr den Hogwarts Express intensiv erkundet habt, könnt ihr euch auf die Außensets freuen. Klopft am Privet Drive 4 an und schaut ob Harry oder die Dursleys vielleicht da sind, springt auf den Fahrenden Ritter auf oder lauft über die Holzbrücke Hogwarts.

Direkt bevor ihr zu den Außensets gelangt, könnt ihr im Studio-Café stärken und wenn ihr möchtet ein Butterbier probieren. Für uns war es am Ende eine Erfahrung. Es war nicht so köstlich, wie man es sich vorstellt und schmeckte eher nach misslungenem Pudding. Es trifft definitiv nicht die Vorstellung von Joanne K. Rowling, dass es nach einem sahnigen Karamellbonbon mit einem Hauch Vanille schmeckt. Leider!

Figuren und Kreaturen

Nach der Besichtigung des Außensets gaben die Batterien in Julias Audio-Guide leider ihren Geist auf. Gibt es Fragen oder Probleme, sind immer freundliche Mitarbeiter in der Nähe, die euch gerne helfen. So hatte Julia sehr schnell ein Ersatzgerät mit vollen Batterien und wir konnten den nächsten Bereich bestaunen.

Fawkes, Hagrid, Dementoren und viele Kobold-Masken sind u.a. in diesem Bereich zu finden. Alle Figuren und Kreaturen, die ihr aus den Harry Potter-Filmen und Büchern kennt, findet ihr wieder. Die Animatronik-Kreaturen sind noch voll funktionstüchtig und werden z.T. auch erklärt. So nickt euch Seidenschnabel, ein Hippogreif, zu oder das Monsterbuch der Monster kommt beißend auf euch zugestürmt.

Es werden interessante Einblicke in die Umsetzung und Animation der Kreaturen gegeben.

Winkelgasse

Nachdem ihr die Ausstellung mit den Kreaturen und Figuren verlassen habt, kommt ihr an eine der zwei überwältigendsten Stellen der Ausstellung. Ihr lauft ein kleines Stück, biegt dann rechts ab und lauft direkt auf Gringotts zu und nach ein paar Metern steht ihr direkt in der Winkelgasse! Wow, wird euer erster Gedanke sein!

Schaut in die Schaufenster von Ollivander, der Apotheke oder Weasleys Zauberhafte Zauberscherze – hier ist besonders die Werbefigur für die Kotzpastillen witzig. Ihr werdet euch fühlen, als wärt ihr mitten in der Zauberwelt. Die Winkelgasse scheint real zu sein – unglaublich!

Schloss Hogwarts

Nach dem Verlassen der Winkelgasse, könnt ihr noch ein paar kleinere Modelle und einige Zeichnungen aus den Harry Potter-Filmen* ansehen, bevor es zum zweiten absoluten Hightlight geht: Das Modell des Schloss Hogwarts!

Dieses imposante Modell wurde für die Außenaufnahmen genutzt. Es ist sehr detailreich und im Winter ist das Schloss mit Schnee bedeckt. Ein wirklich eindrucksvoller Anblick. Genießt ihn von allen Seiten!

Unser Fazit & Tipps

Die Harry Potter Studio-Tour ist ein Muss für jeden Fan der Bücher-* und Film-Reihe! Die originalgetreuen, detailreichen Sets der Harry Potter-Produktion so nah zu erleben, ist unvergesslich. Nicht nur das Kind in einem beginnt beim Besuch vom ersten Moment an zu strahlen. Diese Tour ist für junge und alte, große und kleine Muggel absolut zu empfehlen.

Plant auf jeden Fall genug Zeit für euren Besuch ein (ca. 4 stunden) und bringt euch ein paar Snacks mit – ihr dürft diese im Studio und auf dem Gelände verzehren. Außerdem möchten wir euch noch einmal den Audio-Guide empfehlen. Er bietet soviel interessantes Zusatzmaterial, dass es sich wirklich lohnt ihn für £ 4,95 zu mieten. Am Ende der Tour könnt ihr ein paar Andenken im Studio-Shop kaufen. Diesen könnt ihr auch nur mit gültigem Ticket betreten, ihr habt also keine Möglichkeit nur für den Shop wieder in die Studios zu kommen. Und zu guter Letzt: Kommt pünktlich zu eurer Tour und verpasst euer Zeitfenster nicht!

Video

Habt ihr Fragen, Ergänzungen oder Anregungen? Seid ihr auch schon zur Weihnachtszeit in Hogwarts gewesen? Wie hat es euch gefallen? Hinterlasst uns einen Kommentar oder schreibt uns über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf euer Feedback!